Schulleben

UNSER SCHULLEBEN


Schule bedeutet für uns mehr als nur Unterricht und Erziehung. Wandertage, Projekte, Theaterfahrten, Arbeitsgemeinschaften und gemeinsame Aktivitäten wie Feiern und Ausflüge gehören zum Leben und Lernen an unserer Schule. Solche Aktivitäten prägen den Zusammenhalt im Klassenverband und darüber hinaus. Die Schüler/innen entfalten Freude am gemeinsamen Tun, der Zusammenhalt im Klassenverband wird gestärkt und die Kinder finden Raum ihre persönlichen Begabungen einzubringen.

 

 

EINBLICKE INS SCHULJAHR 2021/22


PESTALOZZI PROJEKTWOCHE

In diesem Jahr starteten unsere Schüler mit einer Projektwoche. Hinter dem Namen „Pestalozzi-Projekt“ steckte jedoch nicht nur das Erarbeiten von bestimmten Themen. So sollten die ersten vier Tage dazu dienen, dass sich Kinder nach den langen Sommerferien und einer recht turbulenten Zeit davor, in der Schule willkommen fühlen und im Klassenverband wieder zueinander finden.

Während der Projektwoche hatten alle Klassen ein anderes Thema, welches direkt oder indirekt mit „Pestalozzi“ im Zusammenhang steht. Am Freitag präsentierten alle Klassen ihr Ergebnis auf unterschiedliche Weise.

Die Klasse 1a startete mit kleinen Kennlern-Projekten, wie dem Hundeprojekt und dem Spieletag in die erste Schulwoche.

Die Klasse 2a erarbeitete zum Thema „Meine Schule und Umgebung“ mit ihrer Klassenlehrerin Frau Liebeskind Wissenswertes und Interessantes zu den Ortsteilen Großräschens. Auf der Naturbühne präsentierten sie, stellvertretend für ihren jeweiligen Ortsteil, was sie über ihren Heimatort gelernt haben und hielten dabei stolz ihre selbstgebastelten Ortsteilschilder in die Höhe.

 

Die Klasse 3a beschäftigte sich unter der Leitung von Frau Lenz mit dem Namensgeber unserer Grundschule und erlebten bei Opa Lebus einen „Schulalltag von früher“. Dabei erfuhren sie nicht nur, wie Unterricht und Schule früher war, sondern probierten auch Schulmaterialien, wie Schiefertafel, Rohrstock und Schreibfeder aus.

Die Schüler der vierten Klasse schauten sich die nähere Umgebung genauer an. Unter dem Thema „Meine Heimat“ untersuchten sie am Dienstag, zusammen mit dem NABU, die Flora und Fauna bei der Allee der Steine.  Am Donnerstag unternahmen sie eine Fahrt mit der Seeschlange rund um den Großräschener See, wo sie einiges über den Tagebau und den Landschaftswandel erfuhren. Zur Veranschaulichung haben sie das Wichtigste auf einem Plakat dargestellt und auf der Bühne der gesamten Schule vorgestellt.

 

Unter der Leitung von Frau Noack und Frau Wolf erarbeiteten die Schüler der Klassen 5a und 5b ein vielfältiges Programm, um allen Anwesenden zu vermitteln, wie „Schule zu Pestalozzis Zeiten“ funktionierte. In, für diese Zeit, typischer Kleidung sangen und tanzten die Schüler wie anno dazumal. Das Highlight jedoch war das kleine Theaterstück, bei dem nicht nur gezeigt wurde, wie streng der Unterricht damals war, sondern auch, welche Strafen die Kinder über sich ergehen lassen mussten, wenn sie z.B. keine Hausaufgaben gemacht hatten.

Unserer 6. Klasse verdanken wir unsere neue Wandgestaltung im Hausflur. Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit Johann Pestalozzi unter der Leitung von Frau Wyrembek und Frau Günther erarbeiteten sie einen Lebenslauf und stellten diesen im Eingangsbereich unserer Schule vor. Mit einem kleinen selbstgebastelten Spiel zum Leben von J. Pestalozzi schlossen sie ihr Projekt spielerisch ab.

 

 

     

 


EINSCHULUNGSFEIER AM 07.08.2021

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ist spannend. Die meisten Kinder sind aufgeregt. Wie ist es in der Schule? Wie sind die Lehrer? Was muss ich alles machen? Was brauche ich alles?
Gut, dass traditionell vor dem ersten Schultag unsere Kinder feierlich eingeschult werden.

So wurden am 07. August 2021 auch in der Pestalozzi-Grundschule in Großräschen 18 Kinder von ihren zukünftigen Lehrerinnen und einigen Schülern feierlich begrüßt. Die Schulleiterin Frau Tschubel wusste in ihrer Ansprache die Neugier der ABC-Schützen zu wecken und bestimmt auch die ein oder andere elterliche Sorge zu mindern. Die Schüler*innen des nun 4. und 5. Jahrgangs stimmten mit ihrer Darbietung auf ein vielfältiges und buntes Schuljahr ein. Frau Noack, die Leiterin des Programms, organisierte ein buntes Programm, das auch die neuen Erstklässler zum Mitmachen animierte. Anschließend wurden die ABC-Schützen namentlich von Frau Tschubel aufgerufen und offiziell in die Schule aufgenommen. Nun konnten Sie endlich, zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Smol, den liebevoll gestalteten Klassenraum betreten und ihre erste kleine Unterrichtseinheit meistern.

Um 11 Uhr wurden die jungen Schüler*innen vom Fanfarenzug Großräschen e. V. musikalisch aus ihrem Klassenzimmer geholt. Nun war es gleich soweit, der Moment, auf den insgeheim wohl jeder Schützling sehnlichst gewartet hatte: die Entgegenahme der Zuckertüte.

Und tatsächlich, während der Fanfarenzug aufspielte, brachte der Zuckertütenbaum 18 wunderbare Zuckertüten hervor. „Viel Spaß in der Schule“ schallte es von den Musikern. Dann gab es eine Überraschung und eine Minizuckertüte vom Verein und sogleich wurden die Schüler*innen von ihren Eltern in Empfang genommen und zum Zuckertütenbaum begleitet, wo sie ihre große Zuckertüte entgegennahmen.

Als Lehrerin dieser Schule ist es immer wieder schön die einzelnen Momente und Emotionen miterleben zu dürfen. Wir freuen uns über unsere Erstklässler und wünschen allen ein schönes und erfolgreiches Schuljahr 2021/ 2022.


KILOWATTCHEN IST ZU BESUCH

Am ersten Schultag bekamen unsere Erstklässler Besuch vom Kilowattchen und den Mitarbeiterinnen der ENVIA. Sie begrüßten die Schulanfänger an ihrem ersten Schultag mit lieben Worten und brachten viele tolle Geschenke für die Kinder und unsere Schule mit. Auch der Bürgermeister unserer Stadt Herr Zenker schloss sich den Glückwünschen an.

www.enviam.de

 

 


.

EINBLICKE INS SCHULJAHR 2020/21


SCHWIMMFEST 2020/21

Einen nassen Schultag erlebten unsere Schüler am 21. Juni 2021 bei unserem nun schon traditionellen Schwimmfest im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) in Großräschen.

Um 9 Uhr ging es los. Einige Kinder testen noch zaghaft die Wassertemperatur, wurden jedoch vom strahlendem Sonnenschein und der Hitze schnell zum Sprung ins Wasser ermutigt.

Allerdings stand nicht nur der Spaß am Spielen im und mit dem kühlen Nass im Vordergrund. So wurde auch ein Wettkampf organisiert, bei dem sich die Schwimmer*innen im 25m bzw. 50m Brustschwimmen gegen Mitschüler*innen ihrer Jahrgangsstufe beweisen konnten.

Sogar unsere Kinder mit kürzlich erworbenen Seepferdchenabzeichen stellten sich dieser Aufgabe. Obwohl alle teilnehmenden Kinder als stolze Sieger aus dieser Herausforderung hervorgingen, gab es auch natürlich aus drei Spitzenreiter je Jahrgang.

 

Platz 25m Brustschwimmen
Klassenstufe 2 Klassenstufe 2 Klassenstufe 3
Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen
1 Matteo Chilla Charlotte Daunheimer Jannis Tschubel Annika Buckow Michael Schaefer Melissa Handro
2 Helena Schreiber Jack Rode Edda Stephan Ben Broksiek Chantall Rahn
3 Nele Hänschen Johannes Heine Hanna Protzel Nick Bleil Emma Beyer

 

Platz 50m Brustschwimmen
Klassenstufe 4 Klassenstufe 5 Klassenstufe 6
Jungen Mädchen Jungen Mädchen Jungen Mädchen
1 Oliver Hoffmann Lena Wienicke Julian Kuch Lara Jaensch Steven Handro Amy Frederich
2 Matteo Neumann Mirca Lehmann Tom Jäschock Annelie Manke Lenny Lehmann Fatema Husseini
3 Torben Schramm Jimena Lehmann Leander Jeroch Holly Meileck Torben Schober Colleen Reche

Dank der Vorbereitung durch die Schwimmlehrerin Frau Nowack und der gemeinsamen Durchführung von Schule und FEZ wurde dieser Tag ein Highlight für Schüler und Lehrer.

 


CORONA KANN UNS NICHT STOPPEN

Trotz der Corona-Pandemie konnten in diesem Schuljahr einige unserer traditionellen Projekte und Feste unter Beachtung der Hygienemaßnahmen stattfinden. So durften z.B. die Sozialarbeiter des Jugendhauses "Alte Post" in der 6. Klasse das Projekt "Liebe, Freundschaft, Sexualität" durchführen, die 5 Klasse das Jugendhaus zum Thema "Kinderrechte" besuchen oder die Klassen 4a und 4b die Stadtralley veranstalten. In den letzten Tagen fanden zahlreiche Wandertage in den einzelnen Klassenstufen statt. Auch das Sportfest, das Schwimmlager der Klasse 2 und das Schwimmfest der Schule war ein voller Erfolg.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre Mithilfe!


.
SCHWIMMLAGER DER KLASSE 2

Vom 07.06.-18.06.2021 fand das Schwimmlager der Klassenstufe 2 statt. Folgene Schwimmstufen konnten absolviert werden:

Schwimmstufen hier >>

     


.
PROJEKT KINDERRECHTE MIT DER KLASSE 5

Am Freitag, den 11.06. und 18.06.21 trafen sich Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse mit ihrer Klassenleiterin, Frau Wyrembek, im Jugendhaus „Alte Post“ mit dem Sozialarbeiter Joschi und den Sozialarbeiterinnen Katrin und Katharina. Zwei Tage arbeiteten und lernten wir viel über unsere Rechte als Kinder, führten lustige und ernste Spiele durch und diskutierten über verschiedene wichtige Themen, die uns bewegten. Dabei erfuhren wir viel Neues über unseren Körper und den Umgang mit unseren Gefühlen. Als Ergebnis des Projektes „ Kinder-rechte“ war uns durchaus bewusst, dass wir Kinder uns öfter bei Problemen Gesprächspartner suchen sollten, zu denen wir Vertrauen haben und denen wir Problemen anvertrauen können.

Diese zwei Tage haben unser Klassenkollektiv gestärkt. Wir haben uns auf verschiedenen Ebenen noch besser kennengelernt. Das war gut so und gibt uns für das letzte Jahr in der Grundschule noch einmal ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

 


.
SPORTFEST

„Sport frei“ hieß es am Donnerstag, den 03.06.20210, in der Pestalozzi-Grundschule Großräschen. Bei sommerlichen 24 Grad konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Können zeigen. Neben herausragenden athletischen Leistungen schien ihnen der Spaß sich im Klassenverbund an der frischen Luft sportlich zu betätigen jedoch viel wichtiger.

Das Sportfest wurde in zwei Durchläufen organisiert. Die ersten drei Jahrgangsstufen traten von 8 bis 9:30 Uhr an und die Großen, der vierten bis sechsten Klasse, von 10 bis 11:30 Uhr. Um einen reibungslosen Ablauf an den Stationen Schlagball, 50-Meterlauf und Weitsprung zu gewährleisten, wurde jeder Klasse ein Gruppenwart zugeteilt.

Auch wenn dabei sein und Spaß haben alles ist, waren am Ende eines jeden Durchlaufs natürlich alle gespannt, wer denn nun die besten Ergebnisse erreicht hat.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

 

     

Schulmeister Kl. 5-6        Schulmeister Kl. 1-3


.
PROJEKT KINDERRECHTE DER 4. KLASSEN

Das Präventionsprojekt „Kinderrechte“ ist gegen sexuelle Gewalt an Kindern: es informiert Kinder über ihre Rechte und im Besonderen zum Schutz vor sexuellen Übergriffen sowie Hilfsmöglichkeiten. Es wurde für die Mädchen und Jungen der 4. Klasse unserer Schule im Jugendhaus „Alte Post“ durchgeführt.

Im Rahmen des Präventionsprojektes wurden die Kinder spielerisch und altersgerecht über ihre Rechte informiert und darin bestärkt, sich bei Grenzverletzungen zu wehre bzw. Hilfe zu suchen. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten an dem Projekttag viel Spaß und konnten gleichzeitig eine Menge lernen.


Unsere Einschulungsfeier2020/21

Am 08. August 2020 war es wieder soweit. Das Schuljahr 2020/ 2021 startete an der Pestalozzi-Grundschule traditionell mit der feierlichen Einschulung der neuen Erstklässler. Nicht nur die ABC- Schützen waren neugierig auf die Schule, auch die neue Schulleiterin Frau Tschubel, das gesamte Lehrerkollegium und das Hort-Team fieberten dem diesjährigen Schulanfang aufgeregt entgegen. Denn obwohl in diesem Jahr Corona-bedingt alles etwas anders war, sollte es ein toller Tag für alle werden.

Mit viel Fleiß, Engagement und voller Zuversicht bereiteten die Lehrerinnen und Erzieherinnen, die Sekretärin und der Hausmeister den Einschulungstag unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes vor.

Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Sommertemperaturen eröffneten die Viertklässler mit ihrem Chorgesang und eingeübten Gedichten die Feierstunde auf dem Schulhof der Pestalozzi Grundschule.

Anschließend begrüßte Frau Tschubel 22 Schulanfänger, ihre Eltern sowie die zukünftige Klassenlehrerin, Frau Liebeskind. Diese hatte auch gleich einige Fragen an ihre neuen Schülerinnen und Schüler, die natürlich alle mit viel Freude richtig beantwortet wurden.

Die nachfolgende feierliche Aufnahme der Kinder in die erste Klasse der Pestalozzi Grundschule stellte für viele Eltern und Zaungäste einen bewegenden Augenblick dar, bevor die neuen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Liebeskind in ihren Klassenraum gingen. Dort erwartete die ABC- Schützen neben ihrer ersten Unterrichtsstunde auch einige Geschenke.

Während die Kinder die Klassenmaskottchen Mimi und Mo kennenlernten, befestigten die Eltern Zuckertüten an dem bunt geschmückten Zuckertütenbaum auf dem benachbarten Hortgelände und erfrischten sich am Getränkebasar. Dieser wurde wieder von den Lehrerinnen organisiert, um Geld für die Klassenkasse der neuen ersten Klasse zu sammeln.

Das Ende der ersten Unterrichtsstunde wurde durch den Fanfarenzug Großräschen e.V. eingeleitet, welcher klangvoll auf dem Schulhof einlief. Er begleitete die herauskommenden Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 musikalisch zum Zuckertütenbaum. Dort bekamen diese endlich ihre heiß ersehnten Zuckertüten überreicht.